Mittwoch, 21. Februar 2018

Taschenspieler 4 Sew Along - PopUp



Das eBook "Taschenspieler 4" von Farbenmix wollte ich mir schon bestellen, als ich bei Gesine die tollen PopUp-Täschchen gesehen habe, habe es dann aber erstmal doch gelassen...
Begründung: Ich schaffe es eh nur maximal zwei Taschen von zehn zu nähen...

... und vor ein paar Tagen lese ich dann bei Gesine von Allie and me design vom Taschenspieler 4 Sew Along bei Emma... und sehe die schönen Täschchen. Da ist es mit mir durchgegangen...
Gemeinsam nähen macht einfach am meisten Spaß und so werde ich ein bisschen zu meinem Glück gezwungen und schaffe es vielleicht doch, alle Taschenspieler-Taschen zu nähen!

Schnell war das eBook bestellt. Leider auf Rechnung - ich Trottel!!! Das hieß warten... denn der überwiesene Betrag musste ja erstmal auf dem Konto von Farbenmix gut geschrieben werden! Aber heute, endlich, konnte ich auf das eBook zugreifen und habe mich sofort ans Werk gemacht (was für ein Glück, dass ich Mittwochs nicht arbeiten muss... 😉)



Ich habe mich bei dem ersten PopUp-Täschchen (die Formulierung zeigt: Es wird nicht das Einzige seiner Art bleiben) dafür entschieden, es nur geringfügig zu verstärken (Vlieseline H200) werde aber das nächste Mal Thermolam nehmen, so wie ich es bei Gesine gesehen habe, da das Täschchen mir nicht standfest genug ist...

Ich freue mich richtig auf die Herausforderung, jede Woche eine Tasche zu nähen. Meine PopUp-Tasche gefällt mir schonmal richtig gut (auch ohne Thermolam-Verstärkung)!

Eigentlich sollte sie ja ein Geschenk sein... ich glaube ich muss schnell noch eine Nähen 😉!

verlinkt bei: Frühstück bei Emma

Montag, 19. Februar 2018

Two Colours Februar: Nähgewichte und eine Idee...



Mein eigentliches Two Colours-Projekt für Februar in rot-lila ist ein Größeres...
...viel verraten will ich noch nicht, nur so viel: Aller guten Dinge sind drei - und: mein Töchterchen wird ausstaffiert! Ich freue mich schon auf das Gesicht meiner kleinen Maus! Hoffentlich werde ich rechtzeitig fertig!

 Allerdings möchte ich das Two Colours Projekt auch ein bisschen dazu nutzen, etwas für mich zu nähen...

Als ich gestern endlich nach einer Woche Skiurlaub (die ich natürlich sehr genossen habe)  wieder am Nähtisch saß, kam mir eine Idee: Ich hatte mir vor längerer Zeit im Baumarkt schon Unterlegscheiben für Nähgewichte gekauft - und solche Nähgewichte sind ja etwas für mich...

...meine Idee also: Jeden Monat nähe ich etwas Nützliches für mich, am besten etwas fürs Nähzimmer - farblich natürlich abgestimmt auf die Two Colours von Maika.

Die Nähegwichte sind nun (nach meiner Reisenähtasche in schwarz-gelb im Januar) mein Februar-Projekt fürs Nähzimmer. Und nachdem ich mir ja vorgenommen habe, das Quilten zu üben, sind die Gewichte natürlich gequiltet und mit einem "Binding" versehen! Das Quilten hat insgesamt noch ganz gut geklappt (abgesehen davon, dass ich, wie man sieht, noch echt viel Übung brauche 😏), aber das Einnähen der Unterlegscheibe und das Binding musste ich (nach zwei abgebrochenen Maschinennadeln) frustiert mit der Hand nähen! Das hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert!


Ach ja: Und da mir Thermolam zu "wertvoll" erschien, um es für die Nähgewichte zu verwenden (ich habe nur noch sehr wenig und brauche den Rest für das "Töchterchenprojekt"), habe ich mir Bodenputztücher besorgt.

Die sind zwar etwas fester, aber es funktioniert prima...
...die werde ich mit einem alten Battlaken für meine zukünftigen Quiltübungen benutzen 😃!

Und natürlich habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht, was ich für mein Zimmerchen brauchen könnte:

- Reisetäschchen für Nähutensilien                                     ✎ Januar
- Nähgewichte mit Unterlegscheiben                                  ✎ Februar
- Werkzeugcontainernadelkissen
- Wandutensilo für Patchworklineale usw.
- Nadelkissen, das an der Nähmaschine befestigt wird
- Nadelbüchlein
- Fadensammler
- Bezüge für Schnittmusterordner
- Aufbewahrungsmappe für genähte Blöcke
- Hexie to go Bag von einfach bunt
- "Tafel" für Nähpläne (Tafelstoff)
- Utensilo für Nähtisch von Pattydoo
- Nadeletuis
- Miniutensilo
- Webbandhotel

Es sind erstmal nur Ideen, vielleicht verwerfe ich das Ein oder Andere auch wieder oder mir kommen bei meinen Streifzügen durchs Netz neue Ideen!

Soviel zu meinen Plänen!
Hier noch ein Foto von der Rückseite eines Nähgewichtes... (ich brauche noch viel Übung beim Quilten! 😉):





Mittwoch, 7. Februar 2018

6 Köpfe - 12 Blöcke 2017: Joseph's Coat und Dutchman's Puzzle



Nachdem ich mit viel Freude die 2018er-Reihe für den Row-by-Row-Quilt 2018 der 6 Köpfe fertig genäht habe (ich freu' mich schon auf den 1. März 😉) , kann ich mich wieder den Blöcken des 2017er-Quilts widmen. Da mir die Handapplikation beim Dresden Plate (wider Erwarten) echt viel Spaß gemacht hat, habe ich mich für das Nähen des Oktober-Blocks "Joseph's Coat" entschieden, da hier auch mit der Hand appliziert wird. Der hat mich dann aber so richtig viele Nerven gekostet! Ich habe etliche Blüten wieder abgetrennt und erneut aufgenäht - es war ständig schief! Nunja, jetzt ist er fertig...

Der Mai-Block "Dutchman's Puzzle" war dagegen ein Kinderspiel!

Ihr seht, es geht voran und ich bin echt froh, dass ich mich doch noch dazu entschieden, die Blöcke nachzunähen - zumal unser Gästebett so endlich zu einer schönen Tagesdecke kommt... (wenn ich mit meinem Vorhaben, möglichst oft das Freihandquilten zu üben, vorankomme...)!


Freitag, 2. Februar 2018

6 Köpfe - 12 Blöcke: Februar

Lang ersehnt und endlich da: der Februarblock der sechs Köpfe!
Diesmal ist es Nadra von Ellisandhiggs, die uns ihren Block präsentiert - und es gibt wieder mal etwas Neues zum Lernen: Teilnähte!
Die Teilnahme an diesem Quilt-Along (und das Nachnähen der Blöcke aus dem letzten Jahr) macht auch (aber natürlich nicht nur 😉) so viel Spaß, weil ich unglaublich viel dazu lerne an nähtechnischen Tricks und Kniffen!

Aber nun erstmal zu meinen 15 "Bright Hopes-Blöcken", die ich wieder regenbogenfarbig angeordnet habe.

Bevor ich sie zusammengenäht habe, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich immer auf der linken Seite mit den roten Blöcken anfangen sollte oder ob ich mich auch hier an einem Farbverlauf von oben nach unten versuchen sollte...



...aber wie ihr seht, habe ich mich dafür entschieden immer mit rot zu beginnen. Das gefällt mir zusammen mit den Herzen einfach besser!


Ich bin gespannt auf die nächste Reihe...

Mittwoch, 31. Januar 2018

Two Colours: Aus der Mappe mit Herz wird eine Mappe mit Nähmaschine

Geschafft! Gerade noch rechtzeitig! Das ist also mein "Januarprojekt" für Two Colours:


Was für ein schöner Zufall - oder doch Schicksal? Nunja, wie auch immer: Als ich VORGESTERN (!) über die Seite von Maikaefer und ihr Jahresprojekt Two Colours gestolpert bin, dachte ich: "Was für eine schöne Idee - aber schaff ich das auch noch?" Neben den beiden Quilts, die am enstehen sind, habe ich auch noch einige angefangenen Paper-Piecing-Projekte auf dem Tisch, einen angefangenen Adventskalender in einer Kiste und noch tausend andere Ideen im Kopf, aber dann habe ich die Farbkombination für Januar gesehen: SCHWARZ und GELB !


Warum Schicksal, warum Zufall?  Ich habe es Anfang Januar endlich geschafft eine der wunderbaren (und kostenfreien) Paper-Piecing-Vorlagen von Regina Grewe umzusetzen: eine Singer-Nähmaschine  - und was soll ich sagen: Zufälligerweise habe ich die Farben schwarz und gelb benutzt. Allerdings wusste ich noch nicht, was aus diesem Paper-Piecing-Projekt werden sollte.
Auf einem meiner vielen Streifzüge durchs Netz bin ich dann mal wieder auf einer der Seiten der 6 Köpfe gelandet, an deren Quiltalong ich teilnehme, und die Mappe mit Herz hat es mir angetan! Eine Mappe mit Nähmaschine sollte es also werden, um dort meine Nähutensilien hineintun zu können, wenn es auf Reisen geht!

Nunja, schwarz und gelb, genäht im Januar: Meine Teilnahme am Jahresprojekt Two Colours ist wohl Schicksal - ein schönes Schicksal, wie ich finde!

Und: Ich habe die Mappe tatsächlich genäht - und sie ist nicht eines der vielen "Das-mach-ich-irgendwann-einmal-Projekte" geworden!

Außerdem habe ich mich (nach ein paar Probestückchen) das erste Mal im Freihandquilten versucht - und das hat riesigen Spaß gemacht! Natürlich habe ich noch Übungsbedarf... aber mit der Two Colours-Teilnahme werde ich sicherlich noch ein paar Übungsprojekte nähen!


verlinkt bei: Jahresprojekt "Two Colours" von Maika, I-Love-Patchwork von Moni

Sonntag, 28. Januar 2018

6 Köpfe - 12 Blöcke 2017: Dresden Plate und Pineapple - die Hälfte der Blöcke sind genäht!

Das Wochenende ist - leider - rum und die ersten sechs Blöcke (also die Hälfte der Blöcke des 6 Köpfe 12 Blöcke - Quiltalongs 2017) sind schon fertig! Ich kann einfach nicht aufhören! Sie gefallen mir und ich habe allein durch diese sechs Blöcke einiges dazugelernt!

Hier also die sechs Blöcke zusammen...



 ... und nochmal etwas größer der April-Block Dresden Plate und der Juni-Block Pineapple. Beim Dresden Plate musste mit der Hand appliziert werden, ein Umstand der mich nicht gerade glücklich gestimmt hat...


... aber was soll ich sagen, es hat irgendwie Spaß gemacht und ich habe mir als nächsten Block den Oktober-Block Joseph's Coat rausgesucht, bei dem die Einzelteile auch wieder appliziert werden müssen - und ich freu' mich drauf! Außerdem werde ich noch den Mai-Block Dutchman's Puzzle nähen! Mal sehen, wann ich dazu komme, vor allem, weil am Donnerstag ja der 1. ist und ich mich auf die zweite Reihe des Row-by-Row-Quilts der 6 Köpfe freue. Die nächste Reihe des aktuellen Quiltalongs hat definitiv Vorrang!

Samstag, 27. Januar 2018

6 Köpfe - 12 Blöcke 2017: Card Trick und Churn Dash

Kurz und bündig: Die nächsten zwei Blöcke sind fertig. Der Card Trick (August-Block) hat mich richtig "angelacht" und wollte unbedingt genäht werden, hat mir allerdings etwas Konzentration abverlangt... Den Churn Dash habe ich erst danach genäht - und das ging viel schneller, denn ich musste nicht so oft auftrennen... 😉

Und so sehen sie aus:


Ach ja und hier der Vollständigkeit halber noch die "Planungshilfen", die vor allem beim Zusammennähen des Cardtricks außerordentlich hilfreich waren!


Die Teile für den April-Block Dresden Plate und den Juni-Block Pineapple liegen schon zugeschnitten auf meinem Nähtisch. Ich hoffe, dass ich am Wochenende ein wenig Zeit dafür finde und dann zeige ich euch die ersten 6 Blöcke mal zusammen!