Dienstag, 24. April 2018

6 Köpfe - 12 Blöcke: April

UiUiUi....
Diesmal bin ich reichlich spät dran mit der April-Reihe für den Row-by-Row-Quilt der 6 Köpfe.
Woran das liegt? Noch immer bin ich fleißig am Taschen nähen für den Taschenspieler-4-Sew-Along bei Emma - und so unerfahren wie ich da bin war, braucht das seine Zeit...

Aber gestern habe ich dann beschlossen, mich endlich dem Windrad zu widmen, dass uns in diesem Monat Andrea von der Quiltmanufaktur präsentiert.


Heute habe ich sie dann fertig bekommen - und bin ganz glücklich mit meinen Windrädern - aber bis es endlich soweit war, habe ich viel geflucht! Und soviel "geschummelt" bei der Nahtbreite wie bei diesen Blöcken, habe ich noch nie! Keine Ahnung warum, aber mindestens eins der vier Quadrate, die schließlich zum Windrad zusammengesetzt werden, war etwas zu klein...
...aber das sieht man nicht mehr, oder!?

Das Zuschneiden hat letztendlich am längsten gedauert...

Hier noch ein paar detailliertere Aufnahmen von meinen Windrädern:




Und zu guter Letzt natürlich auch noch einmal die ersten vier Reihen zusammen! Hach, ich freu mich jedes mal wieder über meinen Regenbogen...





Spaß gemacht hat es! Vielen Dank, liebe Andrea, für das schöne Tutorial!

verlinkt bei: Linkparty Windrad von Andrea (Quiltmanufaktur)

Samstag, 21. April 2018

Taschenspieler 4 Sew Along - Edelshopper

Oh man, wie die Zeit rast...

Mal wieder ein wenig spät dran, aber doch noch im vorgegebenen Zeitrahmen, habe ich meinen Edelshopper fertig bekommen - und ich finde "edel" sieht er wirklich ein bisschen aus...


... und zwar allein schon durch den Jeanstoff mit Pailletten, den ich schon in den Fingern hatte, als es um die Stoffauswahl für die Hüfttasche ging. Da habe ich ihn aber als "unpassend" zur Seite gelegt und dachte mir, dass es vielleicht ein Stöffle für den Edelshopper sein könnte!

so sieht der Stoff aus der Nähe aus

Ich finde der Stoff passt ganz wunderbar zum Edelshopper, wäre mir aber als "Rundumvariante" zu viel gewesen, so dass ich mich dazu entschlossen habe, den Jeansstoff mit einem Alcantara-Imitat zu  kombinieren. Den Jeanstoff habe ich mit H630 verstärkt.




Da ich meinen schönen Außenstoff nicht durch einen Reißverschluss "stören" wollte, eine Reißverschlusstasche meiner Meinung nach jedoch gerade beim Einkaufen für Portemonnaie und Handy unabdingbar ist, hat diese ihren Platz im Futter gefunden.


Auch mit den Nieten habe ich mich versucht, mich im Nachhinein aber darüber geärgert, denn sie sind schuld daran, dass mein Taschenboden an den Seiten nicht sehr schick aussieht, weil ich trotz Reißverschlussfüßchens beim Absteppen nicht gescheit an den Dingern vorbei gekommen bin...


Aber was soll's,  ist ja glücklicherweise unten...

...und dann habe ich für die Tasche die Träger selbst genäht - zum ersten Mal 😊!
Da ist noch ein wenig Übungsbedarf, aber das wird schon...


Das ist also mein Edelshopper - und jetzt heißt es Endspurt! Eine Tasche ist noch zu nähen: Die JetSet Tasche! Ich glaube in der schwierigen Variante hat sie es ganz schön in sich...

Momentan tappe ich allerdings in Bezug auf die Stoffauswahl noch völlig im Dunkeln...
...aber das das Schnittmuster habe ich schon vorbereitet!

verlinkt bei: Frühstück bei Emma, Nähzeit am Wochenende


Freitag, 20. April 2018

Ulrike feiert ihren 6. Bloggeburtstag - und ich bin eingeladen...

... oder vielmehr: Ich darf Mitwichteln!


Mensch, habe ich mich gefreut als Ulrike auf ihrem Blog Ulrikes Smaating ihren Bloggeburtstag angekündigt und zum Mitwichteln eingeladen hat. Ich habe mich sofort angesprochen gefühlt. Das Besondere an ihrer Wichtelaktion ist, dass wir unseren Wichtel gar nicht so richtig kennen - und dementsprechend auch nicht auf seinem Blog stöbern  können, um zu wissen, womit man ihm (oder vielmehr ihr) eine Freude machen kann. Aber ganz "im Dunkeln" stehen wir natürlich nicht, denn alle Wichtel durften im Vorfeld einen Fragebogen ausfüllen - und diese Fragebögen wurden dann verteilt.

Ich war ganz aufgeregt, als ich den Fragebogen meines Wichtels in meinem Postfach hatte - hoffentlich werde ich eine Idee haben über die sich der Wichtel freut...

Meine Sorge war unbegründet - zumindest was die Idee betrifft, ob der Wichtel sich freuen wird, weiß ich ja erst am 15. Mai... Aber mein Wichtel hat, zumindest in Bezug auf die Farben und das Material, ähnliche Vorlieben wie ich, so dass ich für mein Wichtelprojekt folgende "Zutaten" bereit gestellt habe: 


Am Wochenende soll es mit dem Nähen und dem M..... ? losgehen (mehr wird nicht verraten)...

Liebe Ulrike, dir an dieser Stelle schon einmal vielen Dank für die tolle Aktion und in erster Linie natürlich vielen Dank für deinen schönen Blog, auf dem ich liebend gern stöbern gehe...

Sonntag, 15. April 2018

Taschenspieler 4 Sew Along - Alltagsheldin

Spät dran bin ich diesmal mit dem inzwischen achten Täschchen vom TS4-Sew Along bei Emma. Aber jetzt ist sie endlich fertig, meine Alltagsheldin.



Eigentlich sollten die Taschen für den Sew Along alle aus Stoffen aus meinem großen Vorrat genäht werden... das Wörtchen eigentlich sagt aber schon alles. Ich war mit den Kindern im Städtle unterwegs - sie wollten ihr Taschengeld unter die Leute bringen...

Naja und da sind wir auch an einem Nähladen vorbeigekommen und draußen hingen ein paar reduzierte Stoffe und eigentlich wollte ich nur schauen!

Aber dieser Jeansstoff bettelte förmlich darum mitgenommen und für die Alltagsheldin verwendet zu werden 😉...




... und ich bin echt froh darüber, denn ich mag sie, meine Alltagsheldin!

Als Außenstoff habe ich also den Jeansstoff mit Stickerei verwendet. Für die Plustertasche habe ich mich dann aber doch bei meinen Vorräten bedient, um ein bisschen Kontrast reinzubringen. Den rötlichen Stoff habe ich auch für das Futter der Plustertasche und beim unterlegten Reißverschluss benutzt.




Die Plustertasche lässt sich mit einem Magnetverschluss schließen - der Knopf ist einfach nur Zierde!
Geplant war diese "Zierde" allerdings anfänglich nicht, aber irgendwie hat mir was gefehlt, so ohne Knopf. Schaut es euch einfach an - mir gefällt die Tasche mit dem roten "Knubbel" einfach besser!





Auch für den Innenstoff habe ich meine Stoffvorräte durchforstet  - und leider diesen hellblauen störrischen Stoff gefunden. Ich weiß nicht genau, was das für ein Material ist, aber reine Baumwolle sicherlich nicht. Er fühlt sich glatter und rutschiger an und lässt sich kaum dehnen, was für die Rundungen echt bescheiden war... außerdem knittert er furchtbar leicht und lässt sich nicht besonders gut nähen! Ich bin echt am überlegen, ob das ein Stoff ist, der einfach rausfliegt...



Aber das muss ich ja nicht jetzt entscheiden, Hauptsache, sie ist fertig, meine Alltagsheldin. Jetzt darf sie noch zu "Emma" und zur "Nähzeit am Wochenende" und dann geht es auch schon an die Planung für Tasche Nummer 9 - den Edelshopper!

verlinkt bei: Frühstück bei Emma, Nähzeit am Wochenende


Dienstag, 10. April 2018

KSW 31 - Finale

Aller guten Dinge sind vier...



Tina vom Blog "mit Schönheitsfehlern" hat mir im Zuge der 31. KSW ein zartrosa Stöffchen zugeschickt, was kreativ verarbeitet werden sollte.

Wie ich euch ja schon in meinem Teaser erzählt habe, würde ich so ein Stöffchen, wie es mir Tina zugeschickt hat, eher als Rückseiten- oder Futterstoff verwenden, aber das erschien mir zu einfach - so schlimm, dass man ihn verstecken müsste, fand ich den Stoff nicht...

Jetzt sind vier Projekte draus entstanden - und ich habe tatsächlich nur noch einen Minifitzel übrig - sowohl vom KSW-Stoff als auch von meinem rot-geblümten Kombistoff.


Die Anleitung für das Stiftemäppchen, mein Hauptprojekt, kommt von Schnabelina - allerdings hat mir am Ende der Platz nicht mehr gereicht um gescheit einen Reißverschluss einzunähen, so dass ich mich für eine Knopflösung entschieden haben...







Die PaperPiecing-Anleitung für den Stift ist von mir und passt genau zu den Maßen von Schnabelinas Stifteetui - wobei ich das nächste Mal an jeder Seite noch 1cm hinzufügen oder nur eine NZG von 0,7 cm benutzen würde...
...ob es was nützt, dass auf dem Etui "meine Stifte" steht, weiß ich nicht. Ich fürchte auch diese Stifte werden wieder Beine kriegen... aber vielleicht nicht ganz so schnell, wie früher, als die Stifte aufrecht in einem Glas auf meinem Schreibtisch standen 😉



Das Lesemonster habe ich schon oft genäht (hier) und verschenkt und es ist immer gut angekommen. Durch die Augen aus KamSnaps lässt es sich bei 30 Grad auch wirklich gut waschen...


Da nach diesen zwei Projekten immer noch Stoff übrig war und mir beim Aufräumen meines Nähzimmerchens noch entsprechende Schnittmusterteile entgegen geflattert kamen, wurde noch ein Babyball draus - der kann klein zusammengefaltet in der Handtasche vetstaut werden kann.Bei Bedarf bläst man einfach einen Luftballon (der sollte natürlich auch dabei sein) auf und schon hat man ein schönes Spielzeug dabei... Meine Kids sind schon zu groß dafür, aber im Juni hat sich ein weiteres Cousinchen angekündigt 😉
Leider weiß ich hier nicht mehr, woher die Vorlage kommt, ich glaube aus irgendeiner Zeitschrift! Sollte ich die Zeitschrift noch finden, reiche ich die Info natürlich nach...😉


So.. und ihr werdet es nicht glauben, mein Stoff war immer noch nicht verbraucht - also habe ich noch einen Tassenuntersetzer genäht, die kostenlose PaperPiecing-Vorlage für die Tasse habe ich hier gefunden. Für den Quilt habe ich Thermolam verwendet!

Das allerletzte Fitzelchen hat sich noch auf meinem Webbandhotel versteckt:




Ich bin zufrieden mit den vielen Kleinigkeiten! Es hat Spaß gemacht!

Liebe Tina, vielen Dank für das Überlassen des Fatquaters...ich fand deinen Stoff überhaupt garnicht gruselig!

verlinkt bei: Appelkatha, PaperPiecing Linkparty

Dienstag, 3. April 2018

Taschenspieler 4 Sew Along - Hüfttasche

Es geht weiter... Tasche 7 im Taschenspieler-4-SewAlong: Die Hüfttasche von Farbenmix



Die Stoffauswahl für diese Tasche ist mir besonders schwer gefallen! Erst hatte ich einen dünnen, weiß-schwarzen Baumwollstoff in den Fingern - aber eine weiße Tasche bekommt schnell mal einen Fleck...

Dann habe ich da noch einen ganzen tollen Jeansstoff mit Pailletten, aus dem mal ein Mantel für mich werden sollte - zu edel (vielleicht der richtige Stoff für den Edelshopper?)...

Auch ein grau gemusterter Canvas war nicht überzeugend...

Ja und dann fiel mir dieser grobe Leinenstoff in die Finger... Ich hatte nur ein kleines Stückchen davon... ein kleines Stückchen, das ich bei jeder "Stoff-Sortier-Aktion" aufs Neue wiedergefunden habe... - und dieses Stückchen ist es geworden! Und ich habe es tatsächlich auch restlos verbraucht! Bei der Gurtbandschlaufe musste ich sogar stückeln...



Verstärkt habe ich den Außenstoff mit H630, bei dem Innenstoff handelt es sich um einen leichten Baumwollstoff.



Da ich allerdings kein zum Gurtband passendes Steckschloss im Haus hatte und mir zwei Gurtbänder für EINE Tasche irgendwie als Verschwendung vorkam, habe ich mich entschlossen, die beiden Karabiner auch zum Befestigen des Hüftgurtes zu verwenden: Das klappt prima! Außerdem: doppelt hält besser!



Lustigerweise habe ich nach dem Zurechtschneiden der Teile so gar keine Lust mehr auf das Nähen des Täschleins gehabt - warum kann ich gar nicht so recht sagen...

... und jetzt gefällt sie mir richtig gut und ich bin überzeugt davon, dass ich diesen Schnitt nicht zum letzten Mal genäht habe!

verlinkt bei: Frühstück bei Emma

Sonntag, 1. April 2018

Two Colours März: Ein Webbandhotel in braun-pink

Schon wieder ist ein Monat rum, der Monat März für den Maika die Farben braun und rosa ausgelost hat.

Aber bevor ich euch mein Märzprojekt vorstelle, wünsche ich euch natürlich erst einmal

FROHE OSTERN!


Nun aber zu den "Two Colours" im März. Ich hatte für die zwei Farben sofort ein Stoff im Auge (in braun UND rosa)  und wusste was daraus werden sollte: ein Webbandhotel.


Und dann wollte ich schon lange die kostenfreie PaperPiecing-Wimpelkette von Regina Grewe  nähen... aber ich wusste nie so recht wofür. 



Jetzt ist es also ein Webbandhotel in rosa-braun mit einer fröhlichen Wimpelkette geworden!


Mir gefällt es! Und wie ihr seht ist das Hotel schon fast ausgebucht - ich denke ich muss bald ein neues Hotel bauen nähen... 😉

Außerdem habe ich mit dem Webbandhotel ein weiteres Projekt für mein Nähzimmer verwirklicht:

- Reisetäschchen für Nähutensilien                                    ✎ Januar
Nähgewichte mit Unterlegscheiben                                 ✎ Februar
- Webbandhotel                                                                   ✎ März                                      - Werkzeugcontainernadelkissen
- Wandutensilo für Patchworklineale usw.
- Nadelkissen, das an der Nähmaschine befestigt wird
- Nadelbüchlein
- Fadensammler
- Bezüge für Schnittmusterordner
- Aufbewahrungsmappe für genähte Blöcke
Hexie to go Bag von einfach bunt
- "Tafel" für Nähpläne (Tafelstoff)
Utensilo für Nähtisch von Pattydoo
Nadeletuis
Miniutensilo
- Pincushion-Organizer


verlinkt bei: Jahresprojekt "Two Colours" von Maika, PaperPiecing-Linkparty von Moni